www.wohnen-in-hennigsdorf.de

Miete

Mehr Geld für mehr Mieter

Ihre Bewertung: Keine

Seit 1. Januar haben deutlich mehr Menschen Anspruch auf Wohngeld, die ausgezahlten Beträge sind auch gestiegen

Der Staat übernimmt einen Teil der Miete: Seit Jahresbeginn ist das neue Wohngeldgesetz in Kraft. 800 000 Haushalte erhalten jetzt mehr und 200 000 von ihnen zum ersten Mal Wohngeld.

Hennigsdorf hat einen neuen Mietspiegel

Ihre Bewertung: Keine

HWB-Mieten liegen unter dem Durchschnitt - keine flächendeckenden Erhöhungen geplant

Da sich alle an der Erhebung des Mietspiegels beteiligten Parteien – sowohl Vermieter, Grundeigentümer als auch die Mietervereinigung – einig waren, ist der neue Hennigsdorfer Mietspiegel auch ohne Zustimmung des Stadtparlamentes
seit Anfang des Jahres gültig.

ALG II - Welche Wohnung ist „angemessen“?

Ihre Bewertung: Keine

Seit gut zwei Monaten ist das Arbeitslosengeld II (ALG II) Realität. „Viele der 570 ALG-II-Empfänger unter unseren Mietern sind aber verunsichert“, beschreibt Annemarie Falkenberg, Prokuristin der HWB, die Stimmung in den letzten Wochen. Vor allem jene, die ihren ALG-II-Bescheid noch von der Bundesagentur für Arbeit erhalten haben, wissen nicht genau, ob sie nach Ablauf des sechsmonatigen Bewilligungszeitraums noch ihre Miete zahlen können oder ob sie in eine billigere Wohnung umziehen müssen.

Müssen Mieter mehr zahlen?

Ihre Bewertung: Keine

Die Auswirkungen des neuen Mietspiegels auf die Mieten bei der HWB

Der seit dem 1. Januar 2002 gültige neue Hennigsdorfer Mietspiegel liefert eine detaillierte – und entsprechend der Entwicklungen am Wohnungsmarkt – aktualisierte Aufstellung der im Hennigsdorfer Stadtgebiet ortsüblichen
Vergleichsmieten.