www.wohnen-in-hennigsdorf.de

Autobiographie

„Der einzige Indianer von Hennigsdorf“

Ihre Bewertung: Keine

Manfred Krug erzählt in seiner Autobiografie über seine Kindheit in der Marwitzer Straße

„Ich hatte aufregende Kindertage, die es in Deutschland für ein heutiges Kind nicht gibt“, beschreibt Manfred Krug seine Kindheit im Kriegs- und Nachkriegsdeutschland. Ein paar dieser aufregenden Jahre verbrachte er in Hennigsdorf. Als Dreijähriger zog der kleine Manfred 1940 mit seinen Eltern und seinem jüngeren Bruder aus der Gegend von Osnabrück in die Marwitzer Straße.