www.wohnen-in-hennigsdorf.de

Zuschuss für Wohnungsanpassung

Ihre Bewertung: Keine

HWB unterstützt Maßnahmen zur seniorengerechten Wohnungsanpassung finanziell

Trotz der insgesamt geringen Resonanz wird die HWB noch mindestens bis Mitte 2008 ihr Angebot zur kostenlosen Beratung zum Thema seniorengerechte Wohnungsanpassung in der Musterwohnung Rigaer Straße 5a aufrechterhalten.

„Sollten sich Mieter für größere Anpassungsmaßnahmen entscheiden“, erklärt HWB-Mitarbeiter Jörg Ramb, „werden wir uns als Vermieter mit bis zu 1000 Euro an den Umbaumaßnahmen beteiligen“. Durch diesen finanziellen Anreiz hofft die
HWB, mehr Mieter für das Thema Wohnungsanpassung zu mobilisieren. Obwohl verschiedene Befragungen gezeigt haben, dass die große Mehrheit der HWB-Mieter in ihren Wohnungen alt werden möchte, ist die Bereitschaft, die Wohnung in Eigeninitiative dafür vorzubereiten, noch sehr gering. „Die Resonanz auf die Musterwohnung entspricht nicht unseren Erwartungen“, sagt Jörg Ramb.
Über die Ursachen für das geringe Interesse lässt sich nur spekulieren. Sicherlich spielt es eine Rolle, dass niemand sich mit dieser Thematik beschäftigen mag, solange er sich fit fühlt und in seiner Wohnung gut zurechtkommt.

„Normale“ Wohnungen bergen aber gerade für alte, in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen viele Hürden. Vor 20, 30 oder noch mehr Jahren, als diese Wohnungen errichtet wurden, spielte das Thema seniorengerechtes Bauen und Wohnen noch keine Rolle. Die hohe Schwelle zum Balkon ist nur ein Beispiel dafür.

Wie sich solche Hürden abbauen lassen, kann man in der Musterwohnung Rigaer Straße in Augenschein nehmen. Durch die bereits erfolgte und noch geplante Nachrüstung eines Teils des HWB-Bestandes mit Aufzügen gewinnt das Thema Wohnungsanpassung zusätzlich an Aktualität und Attraktivität. Mit den Aufzügen
hat die HWB eine vergleichsweise hohe Hürde beseitigt. Das Argument, dass die Treppen bis zur Wohnung die höchste Hürde seien und sich daher eine Anpassung der Wohnung nicht lohne, greift nicht mehr. Jetzt sind auch Mieter gefragt.

Loggen oder registrieren um einen Inhalt zu taggen