www.wohnen-in-hennigsdorf.de

Zurück in die Stadt

Ihre Bewertung: Keine

Die HWB will Bauland für Einfamilienhäuser im Zentrum von Hennigsdorf erschließen

Das Einfamilienhaus im Grünen – jahrzehntelang galt es den Deutschen als Leitbild des Wohnens. Doch es scheint an Strahlkraft zu verlieren. Immer mehr Menschen entdecken die Reize des urbanen Lebens. Soziologen und Stadtforscher sprechen gar von einer Renaissance der Innenstädte. Selbst Familien mit Kindern zieht es wieder in die Städte. Kurze Wege zur Arbeit, zur Kita oder Schule, zu Kultureinrichtungen oder zum Arzt werden wichtiger als ein Garten und die viel gepriesene Ruhe der Vorstädte. Steigende Kraftstoffpreise und die schwindende Pendlerpauschale sprechen auch nicht unbedingt für ein Haus weit draußen im Grünen. Das Hin und Her zwischen Heim und Arbeitsplatz frisst aber nicht nur viel Geld, sondern auch Zeit. Der Durchschnittspendler verbringt mehr als 30 Tage im Jahr auf Schiene und Straße. Im Vergleich dazu ist eine Stadt mit ihren kurzen Wegen geradezu familienfreundlich.

Städte sind aber nicht nur für Familien mit Kindern gut. Umgekehrt sind junge Familien angesichts des demografischen Wandels unerlässlich für die Zukunft der Städte. Diese Zielgruppe durch entsprechende Wohnangebote – ob zur Miete oder als Eigentum – für Hennigsdorf zu begeistern, war und ist wesentlicher Bestandteil der Firmenphilosophie der HWB.

Da Bauland in Hennigsdorf – zumal in zentraler Lage – nur in sehr begrenztem
Umfang zur Verfügung steht, wird die HWB in den nächsten Jahren geeignete Flächen aus ihrem Bestand für den Eigenheimbau aktivieren. Für eine erste dieser Flächen laufen bereits die baurechtlichen Abstimmungen mit der Stadt und dem Bauordnungsamt.

Auf einem rund 2500 Quadratmeter großen Areal nördlich des Stadtzentrums, nur wenige Minuten Fußweg von der Havelpassage, dem Postplatz und dem Bahnhof entfernt, wird die HWB Grundstücke für mehrere freistehende Einfamilienhäuser erschließen und für den Verkauf vorbereiten. Das Areal befindet sich auf einem ehemaligen Garagengrundstück östlich der Gartenstraße zwischen Feldstraße und Heideweg. Der aktuelle Verkehrswert des Grundstücks beträgt einschließlich aller Erschließungsleistungen 130 Euro pro Quadratmeter.

Sobald alle baurechtlichen Fragen geklärt sind, wird die von der HWB beauftragte
Heinrich Allfinanz GmbH mit dem Grundstücksverkauf beginnen.

Loggen oder registrieren um einen Inhalt zu taggen