www.wohnen-in-hennigsdorf.de

Treffpunkt Tor

Ihre Bewertung: Keine

Der Pflegedienst Medi-Mobil organisiert in den Torhäusern Veranstaltungen für Senioren

Der Umzug in die Torhäuser war für Medi-Mobil eine gute Entscheidung, daran lassen Marianne Roch, die Geschäftsführerin der gemeinnützigen Kranken- und Altenpflege GmbH, und ihre Pflegedienstleiterin Barbara Dämmrich keinen Zweifel. „Die Arbeitsbedingungen in unserem alten Domizil waren nicht sehr schön“, sagt die Pflegedienstleiterin. „Hier haben unsere Mitarbeiterinnen endlich ihren eigenen Bereich und der Gemeinschaftsraum im Dachgeschoss eröffnet uns neue Möglichkeiten“.

Als gemeinnützig ausgerichtetes Unternehmen bietet Medi-Mobil neben der ambulanten Alten- und Krankenpflege seit Jahren auch ein umfangreiches Freizeit- und Beratungsprogramm für Senioren an. Dafür sei der Gemeinschaftsraum wie geschaffen, sagt Marianne Roch.

Jeden zweiten Dienstag wird Medi-Mobil eine Veranstaltung hier anbieten: gesellige Kaffeerunden, Lesungen oder Sprechstunden mit Experten zu Fragen der Ernährung im Alter oder zur Medikamenteneinnahme. „Wir sind aber auch für Anregungen oder Wünsche der Hausbewohner offen und dankbar“, erklärt Frau Roch.

Sollte der Bedarf bestehen, will Medi-Mobil in dem Gemeinschaftsraum einen Mittagstisch für Senioren aus dem Cohnschen Viertel einrichten. „Selber kochen können wir hier natürlich nicht“, erklärt Barbara Dämmrich, „ aber die Versorgung mit altersgerechter Kost organisieren“. In Oranienburg bietet Medi-Mobil so einen Mittagstisch bereits an. Vor allem allein stehende ältere Menschen, die nicht mehr für sich allein kochen mögen, kommen sehr gern, erzählt Marianne Roch.

Gegen eine kleine Gebühr können die Bewohner der Torhäuser den Gemeinschaftsraum unterm Dach auch für private Feste nutzen. 25 Plätze stehen zur Verfügung, einschließlich Geschirr: alles in blau-gelb gehalten – den Farben von Medi-Mobil.

Loggen oder registrieren um einen Inhalt zu taggen