www.wohnen-in-hennigsdorf.de

Fast schon Routine

Ihre Bewertung: Keine

MAZ-Leser haben den Hennigsdorfer Michael Kafka zu ihrem Sportler des Jahres
gewählt – schon zum dritten Mal

Beim diesjährigen Sportlerball des Kreissportbundes Oberhavel im Stadtklubhaus Hennigsdorf wurde Michael Kafka, Schwimmer, Trainer und Vorstandsmitglied des Behindertensportvereins Oberhavel, als Sportler des Jahres geehrt. Bereits zum dritten Mal gewann der HWBMitarbeiter und -Mieter die Umfrage der Märkischen Allgemeinen Zeitung – zweimal als Sportler und einmal als Trainer. Mit seinem Sieg bei der Umfrage des Oranienburger Generalanzeigers kann Michael Kafka sogar schon vier Titel auf seinem Sportler-des-Jahres-Konto verbuchen.

Die in Medaillen und Pokalen messbare sportliche Erfolgsbilanz des 62-Jährigen nimmt sich nicht minder beeindruckend aus. Seit dem Start seiner Karriere im Behindertensport 1992 hat er sich 32 nationale Meistertitel erschwommen.

Der Sport spielte und spielt im Leben von Michael Kafka eine zentrale Rolle. In seiner ersten sportlichen Karriere als Kunstspringer hatte er es immerhin bis in den Kreis der Olympiakader geschafft. Heute ist er vier Abende die Woche in sportlicher Mission unterwegs. Als Trainierender und Trainer der 45 Vereinsmitglieder des Behindertensportvereins Oberhavel. Den fünften Sportabend hat er nach Interventionen seiner Frau gestrichen.

Loggen oder registrieren um einen Inhalt zu taggen