www.wohnen-in-hennigsdorf.de

Der Alltag ist eingezogen

Ihre Bewertung: Keine

Viereinhalb Monate nach der Eröffnung ist das Einkaufen im Ortsteilzentrum „Markt am Anger“ für die meisten Nieder Neuendorfer längst Normalität. Der Discounter Netto, der Drogeriemarkt und der Friseursalon haben seit dem offiziellen Startschuss am 10. Juli 2003 Nachbarn bekommen. Das Einzelhandels- und Dienstleistungsangebot, das den Nieder Neuendorfern im OTZ zur Verfügung steht, ist weiter gewachsen.

Der Immobilienmakler Klaus Tänzer ist mit seinem Büro in das OTZ umgezogen. Bei PBSLotto-Presse können die Marktbesucher Zeitungen, Zeitschriften, Zigaretten, Schul- und Bürobedarf in großer Auswahl kaufen oder ihre Lotto- und Totoscheine abgeben. Gleich nebenan offeriert das Geschäft „Rezept-frei“ gesunde Reformhaus-Kost, eine Vielzahl Gesundheitsartikel und Wellness-Angebote. Die Kunden können sich zum Beispiel auf einem Hydro-Stream-Bett von einem Wasserstrahl massieren lassen oder bei einer Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie entspannen. Das leibliche Wohl der Marktbesucher hat sich auch das Restaurant „Athos“ auf die Fahnen geschrieben. Seit Mitte Oktober bewirtet das Restaurant-Team die Gäste mit einer Fülle griechischer Spezialitäten. Einige HWB-Mitarbeiter haben die Kochkünste des Hauses bereits getestet – ihr Urteil war durchweg positiv.

Heute kann die HWB eine insgesamt positive Bilanz für den Start des OTZ ziehen: Alle Geschäfte sind vermietet – einzig die Bürofläche im Dachgeschoss des sanierten Stallgebäudes ist noch zu haben. Auch die anfänglichen Probleme mit der Telefonversorgung sind gelöst. Erst im Oktober konnte die Telekom genügend Anschlüsse bereitstellen. „Das führte verständlicher Weise zu viel Unmut bei den Mietern“, erklärt Jörg Ramb, Leiter der HWBBestandsverwaltung,
und habe die noch jungen Vertragsbeziehungen belastet. „Uns ist es wichtig“, sagt Jörg Ramb, „gemeinsam mit den Mietern alles für einen dauerhaften Erfolg des Ortsteilzentrums zu tun“.

Loggen oder registrieren um einen Inhalt zu taggen