www.wohnen-in-hennigsdorf.de

Baumaßnahmen im Cohnschen Viertel auf der Zielgeraden

Ihre Bewertung: Keine

Die meisten Gerüste sind abgebaut und die beschauliche Ruhe hat wieder Einzug gehalten. Nach vier Monaten sind die Bauarbeiten im Cohnschen Viertel fast vollständig abgeschlossen. Am deutlichsten sind die Veränderungen an den Giebeln der Nauener und Hirschstraße zu besichtigen: Die neuen Balkone sind nicht zu übersehen. Insgesamt haben in den zurückliegenden Monaten 62 HWB-Wohnungen im Cohnschen Viertel einen Balkon bekommen.

Um die zweite Veränderung zu „spüren", muss man direkt an die Häuser herantreten. Der dumpfe, hohle Klang beim „Klopftest" ist ein sicheres Indiz für eine gedämmte Fassade. Fünf Blöcken hat die HWB einen wärmenden Anzug aus Styropor auf die Fassade schneidern lassen. Mit viel Aufwand und handwerklichem Geschick haben die Baufirmen die für die Häuser prägenden Schmuckelemente, Gesimse, Profile und Bossenfugen auf die neue Haut der Gebäude übertragen, sodass ihr charakteristisches Erscheinungsbild erhalten geblieben ist.

An den Blöcken der Nauener Straße mit den ungeraden Hausnummern, an denen die Giebel und Eckbereiche eine Wärmedämmung erhalten haben, verraten lediglich kleine Unterschiede in Farbe und Putzstruktur die gedämmten Bereiche.

Rund 1,69 Millionen Euro hat die HWB in den Anbau der Balkone und die Wärmedämmung investiert.

Loggen oder registrieren um einen Inhalt zu taggen